DIN EN ISO 11295:2022-12 [NEU]

Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Kunststoff-Rohrleitungssysteme, die für die Sanierung verwendet werden - Klassifizierung und Überblick über strategische, taktische und operative Aktivitäten (ISO 11295:2022); Deutsche Fassung EN ISO 11295:2022
Titel (englisch):
Plastics piping systems used for the rehabilitation of pipelines - Classification and overview of strategic, tactical and operational activities (ISO 11295:2022); German version EN ISO 11295:2022
Originalsprachen: Deutsch
Preis:
162,00 EUR

Diese Norm ist aktuell:

Heute 2022-12
Aktuelle Norm
  • DIN EN ISO 11295 :2022-12
Entwurf
zurückgezogen
Aktuelle Norm
zurückgezogen
Einführungsbeitrag:

Rohrleitungssysteme müssen fortlaufend physikalischen, chemischen, biochemischen und biologischen Anforderungen genügen. Diese Anforderungen sind von der Planung, dem Werkstoff, dem Bau, der Art und der Gebrauchsdauer abhängig. Wenn Rohrleitungssysteme in Betrieb genommen werden, stellen sie einen wertvollen Vermögenswert für den Netzeigentümer dar, was ein angemessenes Management, einschließlich der Überwachung der Leistung dieses Systems, erforderlich macht. Im Falle eines Leistungsverlusts eines Rohrleitungssystems konzentrieren sich die reaktiven Maßnahmen zunächst auf die Verbesserung der regelmäßigen Wartungsverfahren, einschließlich der Reinigung. Im Falle einer Verschlechterung oder anderer schwerwiegender Mängel werden strengere Maßnahmen zur Sanierung der Rohrleitung notwendig. Eine Sanierung wird durchgeführt, wenn es notwendig ist, die Leistungsfähigkeit eines Rohrleitungssystems wiederherzustellen oder aufzuwerten. Sanierung kann aus Reparatur, Renovierung oder Erneuerung bestehen. In den letzten Jahren hat die Sanierung von Rohrleitungssystemen an Bedeutung gewonnen. Dieser Trend wird sich in der Zukunft fortsetzen. Dieses Dokument legt die Schritte des Gesamtprozesses der Rohrleitungssanierung fest, bestehend aus: - Informationen zu strategischen und taktischen Aktivitäten: a) Untersuchung und Zustandsbeurteilung der vorhandenen Rohrleitung; b) Sanierungsplanung der Rohrleitung. - Informationen zu und Anforderungen an operative Aktivitäten: c) Maßnahmenplanung; d) Einzusetzende Verfahren und Methoden; e) Dokumentation des Planungs- und Anwendungsprozesses. Definitionen und die Klassifizierung von Technikfamilien für die Sanierung und grabenlose Erneuerung sind enthalten, einschließlich einer Beschreibung ihrer jeweiligen Merkmale. Die behandelten Anwendungsbereiche beinhalten erdverlegte Entwässerungs- und Abwassernetze und erdverlegte Wasser- und Gasversorgungsnetze. Die folgenden Aspekte sind durch den Anwendungsbereich dieses Dokuments nicht abgedeckt: - Rohrleitungsneubauten zur Netzerweiterung; - Berechnungsverfahren zur Bestimmung der Eigenschaften von Lining- oder Ersatzrohrmaterial für jedes praktikable Verfahren, die notwendig sind, um die gewünschte Leistungsfähigkeit der erneuerten Rohrleitung sicherzustellen; - Verfahren der Bereitstellung von nicht statisch belastbaren Druckleitungs-Linern; - Verfahren zur punktuellen Reparatur. Es liegt in der Verantwortung des Planers, ein Rohrleitungssystem zur Renovierung oder grabenlosen Erneuerung auszuwählen und zu planen. Dieses Dokument (EN ISO 11295:2022) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 138 „Plastics pipes, fittings and valves for the transport of fluids“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 155 „Kunststoff-Rohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme“ erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 119-05-37 AA „Renovierung, Reparatur und Erneuerung von Abwasserkanälen und -leitungen (CEN/TC 165/WG 13, CEN/TC 155/WG 17 und ISO/TC 138/WG 12)“ im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN ISO 11295:2018-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) diese Ausgabe deckt alle Schritte im Prozess der Planung der Rohrleitungssanierung nacheinander ab; b) der Titel wurde geändert von „Klassifizierung und Informationen zur Planung und Anwendung von Kunststoff-Rohrleitungssystemen für die Renovierung und Erneuerung“ zu „Kunststoff-Rohrleitungssysteme, die für die Sanierung verwendet werden – Klassifizierung und Überblick über strategische, taktische und operative Aktivitäten“; c) Abschnitt 5 ist neu und beschreibt den gesamten Prozess der Rohrleitungssanierung mit Verweisungen auf relevante Dokumente; d) Abschnitt 6 ist neu und befasst sich mit den strategischen und taktischen Aktivitäten. Teile des Inhalts des früheren Abschnitts 8 sind enthalten; e) Abschnitt 7 ist eine Verkürzung der früheren Abschnitte 5, 6 und 7 mit weitgehend unverändertem Inhalt; f) Abschnitt 8 ist neu und behandelt weitere taktische und strategische Aktivitäten, die erforderlich sind, um das Sanierungsprojekt zu spezifizieren. Teile des Inhalts der früheren Abschnitte 8 und 9 enthalten; g) Abschnitt 9 deckt immer noch Installationsaspekte ab; der Inhalt zur Abnahmekontrolle ist jetzt enthalten; h) redaktionelle Überarbeitung der Norm.